Zur Homepage
Zur Homepage Diese Seite ausdrucken Kontakt
 
HOMEPAGE
LONETAL
TOURISMUS
AKTIVITÄTEN
INFORMATIONEN
 


   

Lonetal-Tour

(Ur-)Geschichte

Natur & Ökologie

Städte & Gemeinden
Albeck
Altheim
Asselfingen
Ballendorf
Bernstadt
Börslingen
Breitingen
Göttingen
Giengen-Hürben
Hörvelsingen
Holzkirch
Langenau
Lonsee
Neenstetten
Nerenstetten
Niederstotzingen
Öllingen
Rammingen
Setzingen
Weidenstetten
Westerstetten

Asselfingen 

Überblick

Handel, Gewerbe & Landwirtschaft

Geschichte

 

Geschichtliches

Asselfingen wurde im Jahre 1143 das erste Mal urkundlich erwähnt. Der heutige Gemeindename wurde vom Namen des Ortsadels Aslabingen abgeleitet.

Nachdem sich von 1540 bis 1810 die Besserer von Ulm, das Ulmer Sammlungsstift, die hüttensche und die krafftische Familienstiftung die Herrschaft über Asselfingen teilten, gehörte die Gemeinde kurze Zeit (von 1802 bis 1810 ) auch zu Bayern. Durch einen Vertrag des Königs Friedrich von Württemberg mit Kaiser Napoleon wurde Ulm und damit auch Asselfingen wieder württembergisch.

Wie in anderen Dörfern in unserer Gegend wurde auch Asselfingen von vielen Kriegen heimgesucht. Während im 17. Jahrhundert der Dreißigjährige Krieg mit Pest und Cholera Angst und Schrecken verbreitet hat, sind die beiden Weltkriege des letzen Jahrhunderts noch bei vielen älteren Mitbürgern im Gedächtnis.

Trotz der vielen Investitionen, die in den letzten 50 Jahren getätigt wurden, hat sich die Gemeinde ihre ländlichen Strukturen bewahrt.






Kontakt:
Bürgermeisteramt Asselfingen
Lindenstraße 6
89176 Asselfingen

Tel. (07345) 5306
 Fax (07345)22517
E-Mail: info@asselfingen.de

 



Konzeption & Realisierung: ©2003-04 NeXXt Business Solutions®  |  Kontakt