Zur Homepage
Zur Homepage Diese Seite ausdrucken Kontakt
 
HOMEPAGE
LONETAL
TOURISMUS
AKTIVITÄTEN
INFORMATIONEN
 


   

Sehenswürdigkeiten

Lonetalhöhlen
HöhlenErlebnisWelt
Steiff-Museum
Die Höhle des Löwenmenschen
Museumsbahn
und mehr...

Essen & Trinken

Übernachten

Lokale Produkte

Umgebung

Weitere Attraktionen im und ums Lonetal



Mühle Burgberg Mühle Burgberg
Im Teilort Burgberg findet man die Alte Mühle, die vom Mühlenverein (vorher Interessensgemeinschaft Historisches Burgberg/ IGHB) liebevoll saniert und betreut wird. Die Alte Mühle ist ein langgestreckter Putzbau mit Satteldach in einer Talschlinge der Hürbe und liegt malerisch eingebettet zwischen rauschendem Bach und stillem Wald. Sie ist urkundlich 1344 erstmals erwähnt.
Eine besondere Attraktion bietet das stattliche Mühlrad mit 6 m Durchmesser und die Darstellung eines Mahlganges. Die Funktionsweise einer altdeutschen Mühle kann eindrucks- und geräuschvoll dargestellt werden.

Öffnungszeiten:
An jedem Sonntag (vom 1. Mai bis 3. Oktober 2007) von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr,
Für Schulen, Vereine und sonstige Gruppen bieten wir, nach Absprache, selbstverständlich auch Führungen zu anderen Terminen.

Kontakt:


Prähistorische Sammlung Vor- und Frühgeschichte in Langenau
Zahlreiche fossile Fundstücke tierischer Herkunft aus den Höhlen des Lonetals und aus der Umgebung von Langenau können besichtigt werden.


Heimatmuseum Langenau
Die Begehung des aus dem 16. Jahrhundert stammenden ehemaligen Helferhauses, in dem sich das Heimatmuseum befindet, ist ein Genuss. 

Überall knarren Bodendielen, sind Türrahmen schief, Decken niedrig, ist eine Architektur erhalten, die ein unvergessliches Flair besitzt.

  mehr Informationen


Küfermuseum in Hörvelsingen
Ein Erlebnis der besonderen Art stellt der Besuch im Küfermuseum in Hörvelsingen dar. Dort erfahren Sie mehr über diese  fast ausgestorbene Handwerkskunst. 

Der Besitzer, einer der letzten seiner Zunft, erklärt seinen Besuchern, wie Holzfässer früher gebaut wurden und welche Geräte dazu benötigt wurden.  

Kontakt: 
Hans Scheiffele 
Postgasse 
89129 Langenau-Hörvelsingen
Tel.0 73 48 / 65 70 (Herr Scheiffele), nach Vereinbarung


Feuerwehrhelm- und Trachtenmuseum in Asselfingen

Der ehemalige Asselfinger Feuerwehr- und Ehrenkommandant Rudolf Brendle hat seit dem Jahre 1961 über 300 Feuerwehrhelme gesammelt.

Damit gehört diese Sammlung zu den größten Feuerwehrhelmsammlungen in Deutschland und ist landesweit einmalig. Neben einer Vielzahl von Feuerwehrhelmen aus der Region sind auch spezielle Exponate aus allen Erdteilen ausgestellt.

Der Landfrauenverein Asselfingen sammelt seit vielen Jahren bäuerliche Trachten. Viele unterschiedliche Trachten, Blusen, Kirch- und Trauerhauben und unzählige Schürzen mit Schürzenspitzen, Leibchen und Unterröcke zeigen ein ganz besonderes Stück des schwäbischen Kulturguts.

Das Feuerwehrhelm- und Trachtenmuseum im Asselfinger Schulhaus ist jeden ersten Sonntag im Monat von 15 bis 17 Uhr geöffnet, oder nach Vereinbarung unter Tel. (07345) 53 06 (Rathaus).


Erlwbniswelt Grundwasser

Erlebniswelt Grundwasser
Am Internationalen Tag des Wassers, dem 22. März 2003, hat die Landeswasserversorgung ihre Dauerausstellung „Erlebniswelt Grundwasser“ im Wasserwerk Langenau eröffnet.

Die Ausstellung „Erlebniswelt Grundwasser“ informiert umfassend über unser wichtigstes Lebensmittel, das Trinkwasser. Auf 650 m² Ausstellungsfläche erläutern zahlreiche Objekte, interaktive Modelle, Präsentationen und kurz gefasste Informationen die geheimnisvolle Welt des Grundwassers. Rund 65 Prozent des Trinkwassers in Deutschland werden aus Grundwasser gewonnen. Wir verwenden es täglich zum Trinken, Kochen und Waschen. Woher es kommt, wie viel es davon gibt, wo wir es finden, wie wir es nutzbar machen und vor Gefahren schützen können, das erfährt der Besucher in der Ausstellung.

In ihrem Inhalt und in ihrer Form ist die Ausstellung einmalig in Deutschland. Sie ist für Schülerinnen und Schüler, vorzugsweise ab der 3. Grundschulklasse, für interessierte Laien wie für Fachleute ein lohnendes Ziel. 

Eine Anmeldung zum Besuch der Ausstellung und zum Besuch unserer Wasserwerke kann telefonisch unter der Rufnummer 0711 / 2175-0, per Telefax unter der Nummer 0711 / 2175-202, per E-Mail unter der Anschrift lw@lw-online.de  oder auf unserer Homepage unter der Adresse www.lw-online.de erfolgen.


 





Konzeption & Realisierung: ©2003-07 NeXXt Business Solutions®  |  Kontakt