Zur Homepage
Zur Homepage Diese Seite ausdrucken Kontakt
 
HOMEPAGE
LONETAL
TOURISMUS
AKTIVITÄTEN
INFORMATIONEN
 


   

Lonetal-Tour

(Ur-)Geschichte
Die Mammutjäger
Der Löwenmensch
Tiere der Eiszeit

Mammut

Wollnashorn
Riesenhirsch
Höhlenbär
Höhlenlöwe
Rentier
Säbelzahnkatze
Erdgeschichte


Natur & Ökologie

Städte & Gemeinden

Eindrucksvolle Tierwelt im Lonetal der Eiszeit

Im Lonetal vor 30.000 Jahren: Es ist Spätherbst, schon seit Tagen folgen Sie den Mammutherden auf ihrem alljährlichen Marsch in den Süden. Von der heutigen Jagd hängt es ab, ob Ihre Familie den folgenden harten Winter überstehen wird. Bei Dämmernung werden Sie versuchen, einen der Giganten zu erlegen, um genügend Fleisch und Felle für den Winter zu haben. Doch Sie sind nicht der einzige Jäger, der heute im Lonetal nach Beute sucht. Der mächtige Höhlenlöwe steht an der Spitze der Nahrungskette und auf seinem Speiseplan steht auch der Mensch....

Fundstücke aus dem Lonetal geben einen eindrucksvollen Einblick in die Lebensweise der damaligen Menschen und die damals lebende Tierwelt. Mammut, Wollnashorn, Höhlenlöwe und Riesenhirsch lebten damals im Lonetal und waren ständige Wegbegleiter der frühen Menschen.

 


Mehr Informationen zu den Mammuts Das Mammut
Das größte Tier der letzten Eiszeit hatte für die damaligen Menschen eine große Bedeutung. Ähnlich wie das Bison für die Indianer war das Mammut die wichtigste Rohstoffquelle der Menschen.

Mehr Informationen zu den Mammuts



Mehr Informationen zu den Wollnashörnern Das Wollnashorn
Wollnashörner lebten vor 500.000 - 10.000 Jahren in den Kältesteppen und Tundren Europas und Asiens. Sie waren ausschließlich Pflanzenfresser und ernährten sich überwiegend von Gras.

Mehr Informationen zu den Wollnashörnern


 
Mehr Informationen zu den Höhlenbären Der Höhlenbär
Höhlenbären konnten eine Schulterhöhe von ca. 1,6 Metern erreichen, aufrecht stehend waren sie über drei Meter groß und damit ungefähr ein Drittel größer, als die heutigen Braunbären.

Mehr Informationen zu den Höhlenbären


 

Mehr Informationen über die Riesenhirsche Der Riesenhirsch
Die Schulterhöhe der Riesenhirsche betrug bis zu 2,1 Meter,  hervorstechendes Merkmal der Riesenhirsche war jedoch ihr mächtiges Geweih. Es konnte eine Spannweite von über 4 Metern erreichen und bis zu 50 Kilogramm schwer werden.

Mehr Informationen über die Riesenhirsche


 

Mehr Informationen über die Höhlenlöwen Der Höhlenlöwe
Höhlenlöwen tauchten in Europa vor ca. 900.000 Jahren das erste mal auf und verschwanden mit dem Ende der großen Eiszeit vor 10.000 Jahren wieder aus unseren Breiten. Sie waren etwa ein Drittel größer als die heute in Afrika vorkommenden Löwen

Mehr Informationen über die Höhlenlöwen


 

Das Rentier
In der letzten Eiszeit waren Rentiere wichtige Jagdbeute der Neandertaler in Mitteleuropa, auch im Lonetal konnten zahlreiche Knochen dieser Tierart gefunden werden.

Mehr Informationen über die Rentiere


 

Mehr Informationen über die Säbelzahnkatzen Die Säbelzahnkatze
Charakteristisch für diese Großkatzen waren ihre auffallend langen Reißzähne, die bis zu 20 Zentimeter lang werden konnten. Ihre Opfer waren vor allem die großen Pflanzenfresser der offenen Steppen.

Mehr Informationen über die Säbelzahnkatzen


 






Konzeption & Realisierung: ©2003-04 NeXXt Business Solutions®  |  Kontakt